Petition: Kopfbau der ehemaligen Staatsoperette in Leuben erhalten! Unterschriftensammlung um das Ensemble dauerhaft zu sichern

Seit dem Umzug der Staatsoperette in das Kraftwerk Mitte steht der bisherige Standort in Altleuben leer. Untersuchungen zur Nachnutzung durch die Stadtverwaltung brachten bisher noch kein Ergebnis. Vor dem Hintergrund, das bei einigen dieser Untersuchungen auch ein Komplettabriss aller Gebäude des ehemaligen Standorts ins Gespräch gebracht wurde, erläutert Tobias Kittlick, Sprecher der CDU-Ortsbeiräte in Leuben die Initiative:

 

“Der Kopfbau und der Vorplatz der ehemaligen Staatsoperette hat eine ganz besondere Bedeutung für den Dresdner Osten. 70 Jahre prägte die traditionsreiche Dresdner Staatsoperette und das Restaurants „Fledermaus“ nicht nur Altleuben. Auch wenn die Baulichkeiten nicht den formalen Anforderungen an den Denkmalschutz entsprechen, so hat dieses Gebäude doch eine bemerkenswerte Geschichte zu erzählen und soll für den Stadtteil und die Leubener erhalten bleiben.“

 

Ortsbeirätin Katrin Hoogestraat lädt die Dresdner ein, das Anliegen der Petition durch ihre Unterschrift zu unterstützen: „In Bürgerforen und vielen Gesprächen haben die Leubener ihre Verbundenheit mit der ehemaligen Operette unterstrichen.Unabhängig von der weiteren Entwicklung des Areals, wollen wir ein deutlichesZeichen setzen, damit keine anderweitigen Fakten geschaffen werden. Vielmehrsollen geeignete Maßnahmen für den Erhalt des Gebäudes ergriffen werden. Das Herz Leubens soll schnell wieder schlagen“, wünscht sich Hoogestraat.

 

Die Möglichkeit zur Unterstützung der Petition besteht

 

  • am Samstag, 10. Februar 2018 von 9:00 – 11:00 Uhr vor der Operette und dem REWE-Markt

 

 

  • in zahlreichen Geschäften sowie dem Bürgerbüro von Christian Piwarz MdL (Pirnaer Landstraße 202 / Ecke Försterlingstraße) liegen Unterschriftenlisten aus.