Stadträtin Ahnert setzt sich für Fußweg an der Tronitzer Straße ein

Tronitzer Straße - mit leerstehenden Baumstützen, aber ohne Fußweg und Beleuchtung
Tronitzer Straße - mit leerstehenden Baumstützen, aber ohne Fußweg und Beleuchtung

Schluss jetzt! Wir brauchen und wollen einen sichere Tronitzer Straße! Notfalls machen wir es jetzt selbst!

 

Unsere Stadträtin Heike Ahnert hat für uns heute im Stadtrat die Frage gestellt:

 

"Einige Anwohner wollen diesen Missstand angehen und mittels Sachspende die Beseitigung der Befestigungsstangen an der Tronitzer Straße sowie zumindest den Trampelpfad mit einer Splittdecke versehen, damit die Zschierener wieder 'sicher am Straßenrand' zur Haltestelle an der Dresdner Straße laufen können. Ist dies grundsätzlich möglich?

Wenn ja, wie kann eine solche Sachspende erfolgen? Wenn nein, was gedenkt die Stadtverwaltung zur Lösung der Problematik beizutragen?"

Auf die eigentliche Antwort müssen wir noch ein paar Tage warten. ABER: Bürgermeister Schmidt-Lamontain hat die Einordnung der Tronitzer im nächsten Haushalt 2017/2018 vorgesehen. Wir bleiben dran. Auf unseren Trampelpfad werden wir nicht so lange warten! Wir haben keine Geduld und gar kein Verständnis mehr!

Seit 2010 sind wir mit dem Stadtverwaltung im Gespräch bzw. Schriftverkehr, um die Tronitzer Straße (Hauptstraße zwischen Zschieren und Heidenau) mit einer neuen Straßendecke, einem einseitigen Fußweg und einer Straßenbeleuchtung auszustatten.
Mit Schreiben vom 10.07.2010 wurde angegeben, dass das Straßen- und Tiefbauamt mit der Ausführungsplanung beauftragt ist, ein Baubeginn aber nicht vor 2011 erfolgen kann.
2013 erfolgten mündlich wie schriftlich nach einer Ortsbegehung das Versprechen, we-nigstens einen sandgeschlämmte Wegedecke sowie eine provisorische Beleuchtung einzurichten. Wir freuten uns, dass im Ergebnis erstmal eine neue Straßendecke aufgezogen wurde. Fußweg und Beleuchtung stehen noch aus.

Doch statt eines Fußwegs wurden im Frühjahr 2014 auf dem Trampelpfad neben der Straße, den die Zschierener anstelle eines Fußwegs nutzen müssen, im Rahmen der Umsetzung des Straßenbaumkonzeptes der LHD zur Ergänzung des historischen Baumbestandes weitere Planzungen durchgeführt.

Am 19. Juni 2014 wurden von Unbekannten elf Bäume abgesägt, wodurch ein Schaden von ca. 25.000 Euro entstand.

Entsprechend einer Anfrage ist die Neubepflanzung durch das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft nicht vorgesehen. Seither sind wir mit dem Ortsamtsleiter kontinuierlich im Gespräch, wann die Befestigungsstangen beseitigt und die Zschierener sicher am Straßenrand zur Haltestelle an der Dresdner Straße (aus Dresden kommende Pirnaer Landstraße) laufen können.

Wiederholt wurden uns Termine zur Beseitigung der Befestigungsstangen genannt. Zuletzt fand erneut eine Begehung am 16. Oktober statt.