PRESSEMITTEILUNG: CDU-Zschachwitz lehnt Erhöhung der Grundsteuer ab - Liebing als Vorsitzender im Amt bestätigt

Dresden, den 11. Oktober 2012

 

Die Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Zschachwitz votierte auf ihrer Mitgliederversammlung am 9. Oktober gegen die im Haushaltsentwurf vorgesehene Erhöhung der Grundsteuer und wird auf dem nächsten Kreisparteitag der CDU einen entsprechenden Antrag einbringen.

„Es kann nicht sein, dass in Zeiten klammer Kassen freiwillige Projekte um den Preis von Steuererhöhungen durchgedrückt werden sollen. Die Grundsteuererhöhung stellt eine weitere Belastung von Mietern und Eigenheimbesitzern dar, die angesichts der steigenden Mieten und Nebenkosten nicht hinnehmbar ist“, so der Verbandsvorsitzende Alexander Liebing.


Die Grundsteuererhöhung auf den dann deutschlandweit zweithöchsten Satz dient allein der Finanzierung von kulturellen Prestigeobjekten. Dafür hat die Zschachwitzer CDU kein Verständnis. „Wir werden diese Diskussion auf dem kommenden Kreisparteitag führen und denken, die Mehrheit der Partei zu überzeugen“, so Liebing abschließend.


Auf der Mitgliederversammlung wurde zudem ein neuer Vorstand für die kommenden zwei Jahre gewählt. Alexander Liebing wurde einstimmig als Vorsitzender bestätigt. Ihm steht zukünftig Heike Ahnert als Stellvertreterin zur Seite. Den Vorstand komplettieren Rudolf Lenke (Schatzmeister), Katrin Hoogestraat (Schriftführerin), Pia Reinhardt und Stefan Rother (beide Beisitzer). 

PM: CDU Zschachwitz gegen Grundsteuer
PM 2012-10-10 Ablehnung Grundsteuer und
Adobe Acrobat Dokument 113.5 KB