CDU Zschachwitz macht sich bei Baubürgermeister Jörn Marx für die Sanierung der Tronitzer Straße stark

Die CDU Zschachwitz begrüßte am 9. Juni 2011 Baubürgermeister Jörn Marx (CDU) zu ihrem Ortsverbandstreffen. Zentrales Anliegen der Zschachwitzer war es, Marx auf den katastrophalen Zustand der Tronitzer Straße und die akute Unfallgefahr mangels Fußwege und Straßenbeleuchtung hinzuweisen. Mit Nachdruck setzten sich die Anwesenden für eine frühestmögliche Sanierung ein. Marx kündigte den Beginn der grundhaften Sanierung erst für das Frühjahr 2014 an, da selbige mit der Stadt Heidenau durchgeführt werden soll. Die Planungen sollen in Abstimmung mit Heidenau 2012/2013 erfolgen. Für den fehlenden Fußweg und die Straßenbeleuchtung versprach Marx Behelfsmaßnahmen zu prüfen und stellte zumindest für die Beleuchtung bereits konkrete Maßnahmen in Aussicht.

Im Laufe des Abends berichtete Bürgermeister Marx über die aktuell anstehenden Projekte im Ortsverband und Großprojekte in der Stadt. Anfragen und Probleme fanden bei ihm ein offenes Ohr und erste Schritte zur Lösung wurden besprochen. So wurde beispielsweise eine Ortsbegehung für die Wilhelm-Weitling-Straße vereinbart, um eine Lösung für den dortigen Parkplatzmangel zu finden.